Tag 5: Match gegen iFA Spor und freier Nachmittag für die Mannschaft

Zwei Matches innerhalb von 24 Stunden ist eine intensive Sache, da kommt ein Regenerations-Tag gerade recht. Zumindestens für den Teil der Mannschaft, der gestern gegen Optik Rathenow ran musste. Der andere Teil davon hat sich heute Vormittag, 11h Ortszeit in der Anlage des Side Star Resorts gegen den türkischen Oberligisten iFA SPOR beweisen müssen. Das Match ging mit einem Unentschieden von 1:1 aus. Unser Trainer ist zufrieden mit dem Ergebnis.

Es steht jedoch noch ein weiterer Test für unsere Jungs an. Am letzten eigentlichen Camp-Tag am Freitag, geht es ins schweißtreibende Match gegen den aserbaidschanischen Verein Khazar FC.
Hier will man ein weiteres Mal eine ebenso starke Vorstellung wie gegen Optik Rathenow abrufen und womöglich zum Trainingslager-Ende einen abschließenden Sieg einfahren.
Deshalb versuchten Trainer Volkan Kahraman und sein Betreuer-Team die zwei Match mannschaftlich aufzusplittern und so zu gestalten, dass die Kräfte der Jungs bis Freitag noch anhalten. Zur Regeneration stand demnach heute vor allem Auslaufen am Strand auf der Tagesordnung, aber auch Dehnübungen sollten helfen die Muskulatur wieder bestmöglich erholen zu lassen.
Der Nachmittag steht heute zur freien Gestaltung. Viele Spieler machen sich daher auf den Weg nach Antalya um die City ein wenig zu erkunden. Manch andere bleiben lieber im Hotel und nutzen dort die Annehmlichkeiten aus. Eine weitere kleine Gruppe, inklusive des Trainerteams rast heute durch die Straßen von Side. Ausgeborgt wird dazu ein Quad, mit dem der Spaßfaktor groß geschrieben ist. Eine sehr willkommene Art der Unterhaltung und Tagesgestaltung für die Spieler.
Wir wünschen euch viel Spaß, genießt euren freien Nachmittag in vollen Zügen. Liebe Grüße aus Wien 🙂